Anträge auf Leistungssportförderung bis 15. Oktober einreichen

Die Uhr läuft: Bis zum Donnerstag, 15. Oktober 2020 müssen die Anträge auf Leistungssportförderung für dieses Jahr bei der SSB-Geschäftsstelle eingegangen sein. Damit werden Mitgliedsvereine und Fachschaften des Stadtsportbunds unterstützt. Die Anträge bestehen jeweils aus einen Vorblatt und einem Kostenblatt und gegebenenfalls weiteren Unterlagen. Die entsprechenden Formulare können ebenso wie die Richtlinien zur Förderung des Leistungssports und ein Merkblatt zur Beantragung hier heruntergeladen werden.

Übungsleiter*innen-Lehrgänge in den Herbstferien

Das SportBildungswerk Münster bietet in den Herbstferien eine weitere ÜL-C-Ausbildung in der Erna de Vries Schule an der Spichernstraße in Münster an. Das Basismodul mit 30 Lerneinheiten findet unter der Leitung von Jörg Verhoeven und  Michael van Husen von Sonntag bis Dienstag, 11. bis 13. Oktober, statt. Ein Aufbaumodul (90 LE)  mit dem Profil „sportartübergreifend“ schließt sich ab dem 15.Oktober an. Bei beiden Lehrgängen sind aktuell noch Plätze frei. Weitere Informationen und Anmeldungen zum Basismodul gibt es online hier, zum Aufbaumodul hier. Gern berät das Team des SportBildungswerks auch telefonisch unter 0251 393933.

Verdiente Ehrenamtler für Friedensreiter-Plakette gesucht

Die höchste Auszeichnung für Ehrenamtler im münsterschen Sport, die Friedenreiter-Plakette, möchte der Stadtsportbund Münster auch im kommenden Jahr wieder an verdiente Funktionär*innen vergeben. Und dafür können unsere Mitgliedsvereine ab sofort Vorschläge unterbreiten. Hat sich in Ihrem Verein oder in Ihrer Fachschaft Jemand über viele Jahre hinweg außerordentlich stark engagiert? Wenn Sie einen guten Vorschlag für uns haben, schnell die Vorschlagsbögen, die online hier heruntergeladen werden können, ausfüllen und bis zum 30. Oktober 2020 an den SSB zurücksenden.

 

Die Friedensreiter-Ehrung beim 50. Ball des Sports zu Jahresbeginn: Michael Schmitz (l.), OB Markus Lewe (3.v.r.), Patrick Hasenkamp (Abfallwirtschaftsbetriebe Münster/2.v.r.) und Butler George ehrten die Ausgezeichneten Jürgen Sieme (LSF), Jochen Temme (SSB), Michael Schmidt (DLRG), Folker Zeidler (SV 91), Christa Friemel (SSB), Bruno Münster (Sport- und Naturfreunde) sowie Horst Hagemann (FLVW).

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

Jedes Jahr zeichnen Stadtsportbund und Sportjugend Münster bei der Show des Sports Jugendliche bis 26 Jahre aus, die sich mit herausragenden Leistungen im Ehrenamt verdient gemacht haben. Auch für die 21. Auflage der beliebten Veranstaltung am Freitag, 6. November 2020, freuen sich SSB und Sportjugend bis zum 10. Oktober 2020 über Vorschläge für die Auszeichnung “Jugendliche im Ehrenamt”. Ein Vorschlagsformular kann hier heruntergeladen werden:

Kurz und Gut-Seminar zu Prävention sexualisierter Gewalt

Das Thema „Kindeswohlgefährdung – Sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen“ ist ein gesellschaftliches Querschnitts-Problem, dem sich auch der organisierte Sport als wichtiger Teil unserer Gesellschaft stellen muss und auch tatsächlich stellt. Es ist unser Schutzauftrag als Verbände und Vereine sowie als Trainerin oder Trainer, eine gewaltfreie Atmosphäre im Verein zu schaffen, die Mitglieder und Mitarbeiter*innen für das Thema sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen im Sport aufzuklären und zu sensibilisieren. Zum Schutzauftrag der Sportvereine und Sportverbände für die besonders zu schützende Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen gehört ebenso Maßnahmen zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport zu erarbeiten, diese zu kennen und innerhalb unserer Vereinsstrukturen zu verankern. Unterstützung soll dabei das Kurz und Gut-Seminar am Montag, 5. Oktober, von 17 bis 21 Uhr beim Stadtsportbund Münster bieten.

Anmeldung und weitere Informationen dazu gibt es online.

Schlussspurt für den Stadtwerke Jugend-Sportvereinspreis

Schlusspurt für den Jugend-Sportvereinspreis, den die Stadtwerke erneut gemeinsam mit dem Stadtsportbund Münster ausschreiben. Dabei soll das Engagement der münsterschen Vereine in der Zeit des Corona-Lockdowns honoriert und ausgezeichnet werden. Noch bis Montag besteht die Möglichkeit, die Jugend-Aktivitäten während dieser Zeit vorzustellen. Aus allen Einsendungen werden die drei interessantesten ausgewählt und prämiert. Das Mitmachen lohnt, es winken Geldpreise in Höhe von 1000 Euro, 600 Euro und 400 Euro. Teilnahmebögen können hier herunterladen werden:

Stimme und Gesicht des Sports in Münster: Jochen Temme wird 75

Am Samstag, 5. September, vollendet der Ehrenvorsitzende des Stadtsportbundes (SSB) Münster das 75. Lebensjahr. „Jochen Temme hat sich unglaubliche 45 Jahre lang ehrenamtlich für den Sport in Münster engagiert. Dafür gebühren ihm Dank und Anerkennung”, gratuliert ihm der amtierenden SSB-Vorsitzende Michael Schmitz im Namen des gesamten ehrenamtlichen und hauptamtlichen Teams des Dachverbandes der 200 münsterischen Sportvereine.

Der gebürtige Meppener, der in jungen Jahren in der Leichtathletik zuhause war, hat in Münster vielfältige Spuren hinterlassen. Er war Leiter des Standesamtes, Geschäftsführer des Klara-Stiftes und Leiter der Bezirksverwaltung Nord. Auch seit dem Eintritt in den Ruhestand engagiert er sich weiter für seinen Stadtteil, in der „Offensive Kinderhaus“.

Im Vorstand des SSB Münster war er seit 1976 aktiv, von 1988 bis 2010 fast ein Vierteljahrhundert als Stellvertretender Vorsitzender, danach dann bis 2018 als Vorsitzender. Mindestens ebenso bekannt wie durch seine vielfältige Gremientätigkeit ist Jochen Temme aber als Moderator: Sage und schreibe 36 Mal moderierte er den „Ball des Sports“, viele Male auch die „Show des Sports“, 18 Mal die Britische Militärmusikschau in der Halle Münsterland und zudem zahllose Wahlauszählungen im Bürgersaal des Rathauses.

Jochen Temmes Rat ist im SSB Münster nach wie vor gefragt, auch wenn der neue Vorstand strukturell auf neuen Pfaden unterwegs ist und die Modernisierung des Vereins vorantreibt. „Jochen Temme steht auch noch für eine Zeit, in der viele Entscheidungen in der Sportpolitik noch im stillen Kämmerlein gefällt wurden“, so sein Nachfolger. Damals entstand der Begriff der münsterischen “Sportmafia”, als – positiv gemeinte – Bezeichnung für die langjährigen „Strippenzieher“ in Politik, SSB und Verwaltung. Michael Schmitz weiter: „Auch wenn die Amtsübergabe an den neuen Vorstand ein schwieriger Prozess war: Jochen hat in all den Jahren Vieles für den Sport in der Stadt erreicht. Dafür sind wir alle ihm sehr dankbar.“

Jugend-Sportvereinspreis: Kreative Lockdown-Ideen gesucht

Kreativität, Spontanität und Kompetenz stellten Münsters Sportvereine in der Coronazeit oftmals unter Beweis. Verantwortungsvoll wurden Training und Wettbewerbe bereits frühzeitig eingestellt und stattdessen neue Lösungen gefunden, wie Mitglieder und Interessierte in Bewegung gehalten und gebracht werden konnten. Gerade im Jugendbereich gab es viele neue Angebote als Alternativen zum Training ebenso wie Aktivitäten mit denen der Kontakt zu den Mitgliedern aufrechterhalten und Übungsleiter*innen bei Laune gehalten wurden.

Dieses Engagement möchten die Stadtwerke Münster und der Stadtsportbund Münster honorieren – mit dem Jugend-Sportvereinspreis. Ab sofort haben Münsters Sportvereine die Möglichkeit, ihre Jugend-Aktivitäten während des Lockdowns vorzustellen. Aus allen Einsendungen werden die drei interessantesten ausgewählt und prämiert.

Das Mitmachen lohnt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Geldpreise in Höhe von 1000 Euro, 600 Euro und 400 Euro zu gewinnen. Sie werden bei der Show des Sports überreicht, die in kleinerem Rahmen am Freitag, 6. November, in der Sporthalle Berg Fidel stattfinden soll.

Die Teilnahmebögen gibt es Hier:

Einsendeschluss ist Montag, 21. September 2020. Die Preise werden bei der Show des Sports am 6. November 2020 überreicht.

 

2019 freuten sich Wasser+Freizeit, die TG Münster sowie der BSV Roxel über die Preise, die von Ralf Mertins (Marketingleiter der Stadtwerke Münster) und Michael Schmitz (Vorsitzender des SSB Münster) überreicht wurden.