Stadtwerke Münster bringen gemeinnützige Organisationen und Spender zusammen

Über die neue Crowdfunding Plattform „Spendenwerk“ bringen die Stadtwerke Münster gemeinnützige Organisationen aus Münster und der Umgebung mit Privatspendern zusammen. Seit Juni können gemeinnützige Organisationen über die Internetseite www.spendenwerk-ms.de Projekte einreichen und online Spenden sammeln.

Egal wofür sie die Unterstützung benötigen, ob für ein neues Ruderboot des Paddelvereins oder für einen Anbau an das Tierheim. Es sind gemeinnützige Organisationen aus dem Kulturbereich ebenso angesprochen, wie solche, die sich für Umwelt, Sport, Bildung oder soziale Anliegen stark machen. Voraussetzung ist lediglich, dass das Projekt in Münster oder dem Münsterland umgesetzt wird und die Gemeinnützigkeit der Organisation vom Finanzamt formell bestätigt ist.

Besonders in der aktuellen Corona-Situation brechen für viele Organisationen Einnahmen weg. Deshalb erleichtern die Stadtwerke Münster das Spendensammeln und helfen gleich doppelt. Nicht nur die Plattform wird zur Verfügung gestellt, sondern die Stadtwerke Münster unterstützen zusätzlich mit einer besonderen Corona-Hilfe: Die ersten 333 Projekte, die bis Jahresende auf der Plattform veröffentlicht werden, bezuschussen die Stadtwerke Münster als befristete Corona-Hilfe mit einem fixen Beitrag von 300 Euro. Insgesamt 100.000 Euro stellen die Stadtwerke für diesen guten Zweck zur Verfügung.

Um Spenden zu sammeln, reichen die gemeinnützigen Organisationen Ihre Projektbeschreibung über die Internetseite www.spendenwerk-ms.de ein, diese wird geprüft und sobald das Projekt auf der Plattform veröffentlicht wurde, kann es losgehen. Die Spendenempfänger versuchen möglichst viele Menschen anzusprechen und auf ihr Projekt aufmerksam zu machen, um Spenden zu sammeln. Sollte das selbst festgelegte Spendenziel nicht erreicht werden, werden die bereits gesammelten Spenden trotzdem an den Spendenempfänger ausgezahlt.

Weitere Infos sind auf der Internetseite www.spendenwerk-ms.de zu finden.